24 Februar 2016

BIL (Suisse) migriert KBL (Switzerland) erfolgreich auf die BPO-Lösung von Avaloq

Anfang Januar hat Avaloq Sourcing Switzerland, ehemals B-Source, KBL (Switzerland) Ltd («KBL») erfolgreich auf die BPO-Plattform der Banque Internationale à Luxembourg SA («BIL Suisse»), migriert

Die Banque Internationale à Luxembourg (Suisse) SA («BIL Suisse») bietet ihre Dienstleistungen seit 1984 in der Schweiz an. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf dem Privat- und Firmenkundengeschäft. Durch die im August 2015 abgeschlossene Migration auf die in der Schweiz führende BPO-Lösung von Avaloq, konnte BIL Suisse bereits von einer modernen Lösung profitieren, die ihre Wachstumsstrategie und Wettbewerbsfähigkeit langfristig unterstützt.

 

Im Januar 2015 kündigten die Banque Internationale à Luxembourg («BIL») und KBL European Private Bankers («KBL epb») die Übernahme der KBL (Switzerland) Ltd, einer 100%igen Tochtergesellschaft der KBL epb, durch die Banque Internationale à Luxembourg (Suisse) SA an. Die Übernahme ist Teil der strategischen Ausrichtung der BIL-Gruppe auf die weltweit wichtigsten Private-Banking-Zentren. Dank dieser Integration konnte BIL Suisse ihr Geschäft im Schweizer Markt ausbauen und ihre verwalteten Vermögen verdoppeln.

 

Im Zuge der Übernahme migrierte KBL innerhalb von lediglich fünf Monaten erfolgreich auf das von BIL Suisse bestehende BPO-Setup, das auf der Avaloq Banking Suite basiert. Die Avaloq BPO Lösung deckt Bankenprozesse und Backoffice-Dienstleistungen vollumfänglich und integriert ab. Dank dieser Lösung kann sich die Bank ganz auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und einen optimierten Kundenservice bieten.

 

Thierry de Loriol, CEO von BIL Suisse, kommentiert: «Ausserhalb von Luxemburg ist die Schweiz seit jeher das wichtigste Buchungszentrum. Wir mussten KBL unbedingt so rasch wie möglich in unser bestehendes Setup mit Avaloq Sourcing Switzerland integrieren. Nur so konnten wir gewährleisten, dass KBL von derselben leistungsfähigen, effizienten und innovativen Bankenlösung profitiert. Bei der Entscheidungsfindung im Rahmen dieses Fusions- und Übernahmeprojekts wussten wir, dass wir mit Avaloq Sourcing Switzerland den richtigen Partner an unserer Seite hatten. Dass es uns gelungen ist, die Migration in gerade einmal fünf Monaten abzuschliessen, ist eine wahre Meisterleistung.»

 

Markus Gröninger, CEO von Avaloq Sourcing Switzerland, fügt hinzu: «Ich bin froh, dass wir BIL Suisse bei dieser Post-Merger-Integration trotz sehr kurzer Fristen erfolgreich unterstützen konnten. Dieses Beispiel verdeutlicht, dass unsere BPO-Lösung weit über die Kosteneffizienz hinausgeht. Sie unterstützt auch die Wachstumsstrategien unserer Kunden massgeblich.»

Pressekontakt

Sind Sie Journalist und suchen weitere Informationen oder Neuigkeiten von Avaloq? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Corporate Communications
+41 58 316 10 10
press@avaloq.com